Zwei simple Rezepte mit weißem Thunfisch

Sommerlich leichte Rezeptideen für weißen Thunfisch.

Rezept: Zitronenpasta mit Thunfisch

Unsere Qualitätsmanagerin Edita hat im Mai 2024 den weißen Thunfisch in Olivenöl zum Überrascher des Monats erkoren. Das erste passende Rezept zu diesem leckeren Thunfisch stammt allerdings aus der Feder des Chefs persönlich: Thunfisch Pasta mit einer frische Zitronennote oder anders gesagt: Zitronenpasta mit Thunfisch. Genau das richtige für den Sommer!

Sommerliche-Zitronenpasta-mit-Thunfisch-Zerres-Gourmet

Das Rezept entstammt dem von Robert Zerres erdachten Konzept „Simply good!“, das sich besonders eignet, wenn man keine Zeit hat, um stundenlang in der Küche zu stehen – zum Beispiel nach einem langen Tag auf der Arbeit. Gleichzeitig handelt es sich hierbei keineswegs um Fast Food im herkömmlichen Sinne, sondern um absoluten Hochgenuss und Qualität ohne viel Aufwand.

Benötigt werden für die Zubereitung lediglich:

Weißer Thunfisch in Olivenöl
Tagliatelle al Limone
Cherry-Tomaten
Petersilie
Parmigiano Reggiano
Butter
Salz

Zunächst wird die Zitronenpasta in reichlich Salzwasser „al dente“ gekocht. Laut Hersteller Tealdi fallen dafür circa 5 bis 7 Minuten an. Da die Meinungen und Empfindungen, darüber wann eine Pasta „al dente“ ist, jedoch auseinandergehen, sollten Sie unbedingt selber probieren, wann der gewünschte Gar-Grad für Sie erreicht ist.

In der Zwischenzeit geben wir etwas Butter in die Pfanne und lassen diese bei niedriger Hitze schmelzen. Sobald die Pasta fertig ist, wird diese abgegossen und in die Pfanne gegeben, um sie in der Butter zu schwenken, bis alles von der Butter ummantelt ist.

Im nächsten Schritt verteilen wir unsere Zitronenpasta auf die Teller und geben die Thunfisch-Filets dazu. Garniert wird das Ganze mit etwas gehackter Petersilie, Tomaten und geriebenem Parmigiano Reggiano – fertig!

(Alternativ können Sie den Thunfisch auch tranchieren, bevor Sie ihn auf der Pasta verteilen.)


Rezept:Thunfisch auf Rucola-Salat

Wem ein leichtes Pasta-Gericht immer noch zu schwer ist, der kann natürlich auch auf einen Salat umsteigen. Auch hier macht sich der weiße Thunfisch als wunderbare Zutat für einen sommerlichen Rucola-Salat.

Benötigt werden hierfür:
Weißer Thunfisch in Olivenöl
Fleur de Sel
Pfeffer
Zitrone
Sonnenblumenöl
Condimento bianco
Weiße Bohnen
Schalotten
Speckwürfel
Senf (mild)
Rucola

Zunächst sollten die in Öl eingelegten Thunfisch-Filets mit einem Küchentuch trocken getupft werden, da sie sonst zu ölig sind. Anschließend vermengen wir Fleur de sel, Pfeffer und geriebene Zitronenschale miteinander und zerstoßen alles mit einem Mörser. Die daraus entstandene Mischung nutzen wir zum Würzen der Fischfilets und reiben diese damit ein. In etwas Öl braten wir den Thunfisch dann für circa 8 bis 10 Minuten bei mittlerer Hitze an und lassen ihn anschließend in Alufolie gewickelt eine Zeit lang ruhen.

Für den restlichen Salat hacken wir die Schalotten klein, gießen und spülen die Bohnen ab, waschen den Rucola und braten den Speck knusprig. Hat der Speck die gewünschte Knusprigkeit erreicht, geben wir die Bohnen und Schalotten für einen kurzen Moment dazu und geben dann alles in eine Schüssel

Das restliche Öl, den Condimento bianco und den Senf verrühren wir miteinander zu einer Vinaigrette und schmecken diese mit Salz und Pfeffer ab.

Abschließend schneiden wir den Thunfisch in fingerdicke arrangieren wir alles auf einem Teller- fertig!